medical.swisslens.ch

Babylinsen

Hauptsächlich kommen Babylinsen nach einer Kataraktoperation zum Einsatz. Bei einem Kongenitalen (angeborenen) Katarakt  wird bei der Operation die getrübte Linse entfernt. In der Regel wird bei Säuglingen aufgrund des weiteren Wachstums des Auges zunächst keine Kunstlinse eingesetzt. Statt dessen erfolgt ein Ausgleich der fehlenden Linse durch spezielle, länger tragbare Kontaktlinsen – eine Babylinse.

Babylinsen

Andere Ursachen können eine hohe Anisometropie oder starke Sehfehler sein. Selten kommt eine sogenante Mikro-Cornea vor, bei der die Hornhaut des Kindes deutlich verkleinert ist.

Für die Kleinsten hat SwissLens eine eigenes Linsendesign entwickelt. Diese Kontaktlisnen werden in sehr kleinen Durchmesser gefertigt und besitzen eine spezielle Optikzone entsprechend der hohen Refraktionswerte bei den meisten Fällen. Dadurch können auch Stärken hergestelltwerden, die ausserhalb des normalen Lieferbereichs sind.

Um eine höhere Sauerstoffversorgung bei solch dicken Linsen zu erhalten, bieten wir die Babylinse auch in dem Silikon-Hydrogel Definitive74 an.

Lieferbereich:WP_20140916_002

  • Durchmesser 12.00 oder 13.00 mm
  • Basiskurve von 6.90 bis 12.00 mm
  • +/- 40.00 dpt.
  • Abflachung steil oder flach
  • Material: Silikone-Hydrogel Definitive74 oder Igel77

Produktinformationen