medical.swisslens.ch

HydroMed

Revolution bei der Versorgung von postoperativer und irregulärer Hornhaut

Die HydroMed Kontaktlinse ist ein revolutionäres Konzept um Irregularitäten auf der Hornhaut mit weichen Kontaktlinsen zu versorgen. Sowohl die Rück- als auch die Vorderfläche sind individuell parametrierbar.

Die Nachbildung der Hornhautvorderfläche mit der Kontaktlinsenrückfläche ermöglicht ein druckfreies und angenehmes Kontaktlinsentragen über den kompletten Tag hinweg.
HydroMed

Die Vorderfläche der Kontaktlinse kann dünn wie bei Standardlinsen oder in der Optikzone optimiert angefertigt werden, um Irregularitäten optisch auszugleichen.

Da die Peripherie wie bei Standardlinsen gestaltet wird, ist der Tragekomfort exzellent und die Sauerstoffdurchlässigkeit für eine optimale Versorgung der Hornhaut gegeben. Neue Silikon-Hydrogel Materialien haben die Entwicklung und Verträglichkeit solcher Kontaktlinse begünstigt.

 

Auf Mass gefertigte Rückfläche

HydroMed

Die HydroMed gibt es in zwei Varianten, einer 2-kurvigen und eine 3-kurvigen Rückfläche. Je nach Form der Hornhaut kann die eine oder andere Variante gewählt werden. Nach Refraktiver Chirurgie (Post-Lasik) wird entsprechend dem flachen Zentrum und steilerer Peripherie die 2-kurvige Variante empfohlen, nach Keratoplastiken (PKP) die 3-kurvige. Andere Irregularitäten sowohl auf Hornhaut sowie bei der Bindehaut müssen von Fall zu Fall betrachtet werden.

 

 

 

 

 

Varianten

S1S: 1 parametrierbare periphere ZoneHydroMed

Bei dieser 2-kurvigen Kontaktlinse können sowohl der zentrale sowie der periphere Radius in verschiedenen Kurven gewählt werden. Die dazugehörigen Durchmesser der beiden Kurven sind entsprechend parametrierbar.

 

 

 

S2S: 2 parametrierbare periphere ZoneHydroMed

Die 3-kurvige Rückfläche kann in allen 3 Kurven, eine Zentrale und zwei Periphere, anhand der Topographie individuell gewählt werden. Die entsprechenden Durchmesser der Kontaktlinse sind auch frei wählbar.

 

 

Freie Wahl der Vorderfläche

  • Die Vorderfläche wird normalerweise dünn gestaltet, wie es bei Standardlinsen üblich ist.
  • Um die Abbildung und die Sehleistung bei Irregularitäten zu verbessern, kann die Optische Zone entsprechend optimiert werden. Vergleichbar mit der HydroCone.
  • Modernes Stabilisationssystem mit peripheren prominenten Stabilisationselementen.
  • Eine dünne Randgestaltung für höchstmöglichen Komfort
  • Die dünne Peripherie gewährleistet in jedem Fall eine ausreichende Sauerstoffdurchlässigkeit
  • Keine prismatische Verdickung inferior ist notwendig.
  • Der Rest-Astigmatismus wird auf der Vorderfläche korrigiert
  • Multifokale Optik ist Möglich

Komfortabel und Gesund

HydroMed

Die HydroMed ist in allen erhältlichen Materialien von SwissLens erhältlich. So kann je nach Tränenbeschaffenheit und Sauerstoffbedarf das optimale Kontaktlinsenmaterial gewählt werden. Momentan werden 7 unterschiedliche Materialen angeboten.

Link zu Liste und Empfehlungen

Lieferbereich*

  • Torisch (Sphärisch wird mit einem -0.01 dpt Zylinder geliefert)
  • Basiskurve: ab 6.50 mm (Abhängig von dem Durchmesser)
  • Durchmesser: von 13.00 mm bis 15.50 mm
  • Sphäre: +/-40.00 dpt.
  • Zylinder (Cyl): bis -8.00 dpt. / Achse 1º bis 180º
  • Addition: +0.50 bis +4.50 dpt.
  • Rückfläche: 2- oder 3- kurvig

* Die Parameter können geändert werden. Parameter ausserhalb dieser Lieferbereiche sind nach Absprache mit dem Kundenservice möglich. Z.B. Cyl > -8.00 dpt. Soweit technisch machbar. Das Online Bestelltool zeigen die Grenzen auf.